Der "KÜKEN-KURS" (Fotos siehe unten)

 

Die heute bundesweit angebotenen "Hippolini-Kinder-Reitkurse"

sind nichts Anderes als die vom damaligen Sozial-Pädagogen

Ulrich Tettenborn vor nunmehr fast 50 Jahren begonnene Arbeit

seiner "Kükenkurse".

Die Arbeit unterscheidet sich in fast  keiner Weise.

 

Der "Kükenkurs" verfolgt den Zweck:

Vorschulkinder systhematisch an das Pony zu gewöhnen, dem Kind den Umgang mit dem Tier spielerisch zu vermitteln und die ersten Reitbegriffe nahe zu bringen.
In der heutigen Zeit in der Kinder an zuwenig Bewegung und damit verbundenem Übergewicht leiden, ist Bewegung - und noch dazu in frischer Luft,- entwicklungsnotwendig.

Da diese Arbeit --- für jedes Kind --- eine erwachsene Betreuungsperson benötigt, freuen wir uns, wenn die Mutti´s uns ein wenig zur Hand gehen und uns im Lehrauftrag unterstützen.

Die Kinder sollten mindestens 4 Jahre und nicht älter als 7 Jahre sein.

 

Ich, der Senioor-Chef wäre bereit, noch einen "Kükenkursus" durchzuführen,

wenn genügend Anmeldungen kommen würden. Sehen Sie , hier unten die

letzte Möglichkeit einen Kursus bei mir zu belegen.

 

 Bitte melden Sie sich telefonisch unter 06324/3614 oder 0177-8453022 an.

evtl. auch unter: e-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der derzeitige  Preis  für einen 10-Stunden-Kurs: 195,- €

Jedes Jahr am 3. Oktober  (Tag der deutschen Einheit) findet im Rahmen eines Kinderfestes der

" Steckenpferdchen-Tag" statt.

Teilnehmem kann an dieser Spaß-Show jedes Kind bis zu seinem 6. Geburtstag und sein Steckenpferd (Leih-Steckenpferde sind vorrätig) beim Vorreiten bewerten lassen.

Es winken viele schöne Preise.

 Lesen Sie zu diesem Thema auch unter der Rubrik "So urteilt die Presse" die Pressestimmen.

 

Eine Herzensangelegenheit unseres Seniorchefes ist das Heranführen von Vorschulkindern an die Ponys

 

 

 


Wenn Opa Tettenborn erklärt, hängen die Kinder an seinen Lippen.
Der Seniorchef mit Hanna und ihrem Pflegepony "Pfalz-Dart-Sarinka"

 

 

 

Nach Abschluss der Kurse sind die Kinder in der Lage frei zu reiten.

 

 

Die beiden Haupt-Initiatoren der Kükengruppe:

Ulrich Tettenborn und Ursula Annawald

erklären Catja auf "Cadeau" die Zügelhaltung.

 


Nach Absolvierung aller Kurse (etwa 2 Jahre = 5 Kurse) ist das Ablegen des "kleinen" oder "großen Hufeisens"

kein Problem mehr.

 


Wer in der Kükengruppe begonnen hat, wird mit 12 Jahren souverän einen Dartmoorhengst reiten können,
Maria Przyklenk auf dem Verbands-Prämien-Dartmoorhengst: "Pfalz-Dart-Eurocheval"
.

Inzwischen besitzt Maria ein Reitpony aus unserer Zucht und reitet mit ihrer "PFALZ-AZITA" sehr erfolgreich Turniere.  Foto: Chr.Slawick