Das Dartmoorpony gehört zum europäischen Kulturerbe.

Wir sind sehr stolz, diese Ponie´s züchten zu können. Sie sind:

Das königliche Pony aus England.                                                                     Sehr eng verwandt mit dem Exmoorpony und dem New-Forest-Pony.

 

 

 

Dr.Fleur Bodet,

holländ.Altmeister der Dartmoorponies sagte 1979,

 -  kurz vor seinem Tode:

 

 "Redet mir nicht soviel Unsinn über das

 Dartmoorpony.

 Ihr habt noch nie eines besessen und könnt

 aus diesem Grunde nicht erkennen,

 welch ein grossartiger Freund und Kamerad ein Dartie für Euer Kind ist !-

 In seiner Kinderfreundlichkeit - unerreicht -,

 von jeder anderen Pferderasse der Welt !"

 

Diesen Worten ist nach über 30 Jahren kein weiteres hinzuzufügen. 

 

50 Jahre Dartmoorzucht auf der "Ponyfarm &.Gestüt "DIE PFALZ", mit zeitweilig weit über 150 Dartmoorponie´s, haben diese Worte hervorragend bestätigt.

 

Nur mit solchen Ponies konnten wir bis jetzt - über 53 Jahre - unfallfrei arbeiten

 

Ulrich Tettenborn, unser Senior-Chef sagt:

"Es ist mir in meiner Dartmoorpony-Zucht nicht so wichtig , in allen Punkten , den Rassestandard zu erfüllen.

Es ist mir viel wichtiger, in allen Punkten , den Standard eines ABSOLUTEN , jederzeit verläßlichen KINDERPONIES zu erfüllen !- "

 

 

Wer sich ausführlich über das Dartmoorpony informieren möchte, hat dazu hier

die Chance:

Darum lesen Sie diesen Abschnitt sehr sorgfältig.

 

 

Bild oben links: Dartmoorpony-Zuchthengst

Bild in der Mitte: Frank Tettenborn , der heutige Junior-Chef, im Jahre 1986 mit den Hengsten "Jurston Curlew" und "Pfalz-Carino" im Gespann.

Bild rechts: Sabine Lehr (auf dem Foto 21 Jahre alt ) auf "Pfalz-Lux" mit "Pfalz-Carino" am langen Zügel aus dem Sattel gefahren im Show-Programm auf der "EURO-CHEVAL" 1998

 

Daß man die Dartmoors als "königliche Ponies" bezeichnet, hat vermutlich zwei Gründe. Zum einen liegt es an ihrem eleganten Erscheinungsbild, zum anderen aber an der Tatsache, daß die Kinder des englischen Könighauses schon seit Generationen auf ihnen reiten lernen. Die englische Queen ist Schirmherrin dieser exellenten Rasse. Selbst Prinzessin Anne hat auf einem Dartmoorpony ihre reiterliche Karriere begonnen.

Die Heimat dieses schicken Kleinpferdes ist das Dartmoorgebiet im Südwesten Englands, karg, einsam, durchsetzt mit kahlen Granitfelsen, wo es schon seit Jahrhunderten zuhause ist. Von bewussten Einkreuzungen im letzten Jahrhundert abgesehen wird beim Dartmoorpony, eben wegen seiner schon Jahrhunderte bekannten Kinderfreundlichkeit auf Reinzucht und robuste Haltung allergrößten Wert gelegt. Durch eine starke Vorderhand, lange schräge Schulter und gute Sattellage hat das reitende Kind "viel vor dem Sattel" und fühlt sich auf seinem Pony sicher. Erwähnt werden muß der kleine kluge Kopf mit ausdrucksvollen Augen, kleinen "Mauseohren" und großen Nüstern. Das Stockmaß liegt von 115 bis 127 cm.

Achtung !- Das Dartmoorpony erhielt von der UNICEF das Prädikat:  "Für Kinder besonders wertvoll. "  Diese Auszeichnung hat (bis jetzt) keine andere Ponyrasse der Welt erhalten !-

Dartmoor-Showbild: "Die schwarzen Elfen." Die Reiter sind 11-14-jährig

Die Ponyfarm "DIE PFALZ" arbeitet als einziger deutscher Kinder-Reitstall  50 Jahre mit diesen Ponies und hat heuer (2015) bereits 45 Jahre keinen Unfall mit diesen Ponies zu vermelden !- Eine Einmaligkeit in Deutschland.. Heute eifern uns so weltbekannte Höfe wie der Ponypark Padenstedt , mit einer neu zugelegten Zahl von Dartmoorponies , nach. Im Schwarzwald (bei Freiburg) gibt es jetzt ebenfalls einen Reitstall, welcher für die Kinder DARTMOORPONIES bei uns angeschafft hat.( 6 Stück.)

Weltweit geht man von etwa 3.000 Dartmoorponies aus. In Deutschland sind 200 Stuten und 36 Hengste in den Zuchtbüchern eingetzragen. Die Zahl der Wallache und der nicht in der Zucht Verwendung findender Stuten dürfte bei 200 Stück liegen

 Somit darf angenommen werden, dass etwa 15 % der weltweit vorhandenen Dartmoorponie´s, in Deutschland ihre Heimat haben !-

Diese geringe Stückzahl zeigt Ihnen, daß es sehr schwierig ist, ein Exemplar dieser exellenten Kinderponies zu erwerben. Daher arbeitet in Deutschland kaum ein Kinder-Reitstall mit Dartmoorponies. Warum nicht ?- Wahrscheinlich weil die Tiere zu teuer sind. Leiden muß darunter Ihr Kind, welches sich mit anderen Ponies zufrieden geben muss .Nach unserer Meinung gehört aber zur richtigen Arbeit das richtige Pony. Unsere 45 Jahre Unfallfreiheit geben uns da ABSOLUT Recht. Der etwas teurere Preis der Darty´s hat sich 45 x ausgezahlt. Rheinland-Pfalz ist von den in Deutschland vorhandenen Stückzahlen der Dartmoorponie´s , immer noch sehr gut aufgestellt.

Ich selbst habe fast 50 Jahre die Idee gehabt, Mutterstuten zu besitzen, welche sich kleineren Kindern gegenüber so verhalten, als seien die Kinder ihre eigenen Fohlen. Eine äußerst schwere Aufgabe, die mir bisher nur bei wenigen Tieren gelungen ist. Trotzdem bin ich von dieser Idee besessen.

Zum Bspl. bei meinen Stuten: "Bagarry-Rosette" .  "Pfalz-Dart-Sunshine", "Pfalz-Dart-Sirinet" , "Pfalz-Dart-Cardira", "Pfalz-Dart-Teddy" (bedingt) In dieser Beziehung unerreicht, war jedoch die von Dr.Fleur Bodet gezüchtete "HURRY-SCURRY" ( das Pony meines Sohnes) welche wirklich den Frank als ihr Fohlen annahm und ihn regelrecht beschützte und später als Frank älter wurde, ihm blindlinks folgte und ihm ohne "wenn und aber" vertraute.

Auch wenn das Dartmoorpony heute, wegen seiner Ruhe von vielen älteren Menschen zum Fahren benutzt wird, sollte man nicht in den Irrglauben verfallen, sich mit anderen Ponyrassen, -was das Fahren anbetrifft-, messen zu wollen.

Das hat das Dartmoorpony garnicht nötig. Das Dartmoorpony ist und bleibt das idealste Kinderpony,- von keiner anderen Pony- Rasse der Welt, -nur annähernd-, erreicht !-

 

Viele der heutigen Dartmoorpony-Züchter sind sich dieser BESONDERHEIT ihrer Ponies garnicht bewußt und messen sich mit anderen Rassen in allen möglichen Verwendungsbereichen.

VORSICHT bei dem Ankauf eines Kinderponies , wenn in dem Zuchtstall dauernd die Zuchthengste gewechselt werden.

Gute Hengste setzt man ein Leben lang ein  !-

 

Zuchtgeschichte in Deutschland:

Im Herbst 1964 kamen die ersten beiden Dartmoorponies nach Deutschland. Es war dieses die Stute "Red-Hall Lacerta" geb.: 1959 mit ihrem Hengstfohlen "Hisley-Lancer" (Dieser stand später, ab 1982, viele Jahre bei uns auf der Ponyfarm "DIE PFALZ" als Deckhengst.) Importeur war: Fam.Buschfort vom Gestüt "Kauber Platte" in Kaub am Rhein (Rheinland-Pfalz). Somit ist Rheinland-Pfalz das erste Bundesland in Deutschland, welches Dartmoorponies beheimatete. Dieser Besonderheit ist sich der Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar stets bewußt !- Er stellte aus diesem Grunde das PONYFORUM 2009 unter das Motto: " 45 Jahre Dartmoor-Ponie´s in Deutschland" . Vor dem Krieg soll es auch schon Dartmoorponies in Deutschland gegeben haben. Aufzeichnungen hierüber gibt es jedoch keine. (Auf jeden Fall ist mir nichts bekannt.)

Ursula Bruns, die Gründerin der 1.deutschen Pony-Fachzeitschrift "Pony-Post" ( später: "Freizeit im Sattel") hatte zwei Dartmoorponies in ihrem Stall stehen ( deren Rassereinheit jedoch NIE BEWIESEN WURDE ) die "grauen Mäuse", so nannte man die Beiden in Deutschland.

Am 8.Sept.1966 brachte der Sägewerksbesitzer Helmut Stellbrink eine ganze Gruppe von Dartmoorponies nach Neckarrems/Baden-Wttbg.; bevor ihm W.Theophile mit der Stute "Tinkerswell tit Willow" am 8.12.1966 , als erster norddeutscher Züchter, folgte. Somit ist es falsch, Schleswig-Holstein als erstes Importland von Dartmoor´s zu bezeichnen ; obwohl der damalige Zuchtleiter in Schleswig-Holstein , Dr. Gerhard Gramann zusammen mit unserem Ehrenvorsitzenden der Dartmoorponie`s Dr.Eckardt Schultz für die Dartie´s enormes getan haben. Die norddeutsche Dartmoorzucht begann erst richtig mit den Importen von Dr.Eckardt Schultz aus Rendsburg, mit dem fantastischen Hengst "Peter Tavy II" . Ab Frühjahr 1969 begann dann Ulrich Tettenborn systematisch seine Zucht in Haßloch aufzubauen. Er gehört somit zu den ersten fünf Importeuren von Dartmoorponies nach Deutschland. Seine Importe kamen alle aus Holland. Seine ersten drei Stuten waren: "Fanny-Filly van de Poelwijk" , "Sandra" und "Hurry-Scurry". Letztere wurde Bundessiegerstute im Jahr 1974.

Als Deckhengst wurde "Ghost of Smarty" ein Enkel des legendären "JENSON" angekauft.

Im Herbst 1974 fand die erste deutsche Bundesschau der Dartmoorpony in Hassloch statt. Dabei gründete sich die Deutsche Dartmoorpony-Züchtervereinigung unter Vorsitz von Dr.Eckardt Schultz,Rendsburg. Es wurden zwei Zuchtwarte auf Bundesebene bestellt. Alfons Staudinger aus Kronwieden bei Dingolfing (Bayern) und Ulrich Tettenborn, Hassloch/Pfalz.

Diese Züchter-Vereinigung leistete enorme Grundarbeit, schuf die Anerkennung und Aufnahme in die FN und schuf einen soliden Stamm von Dartmoors in Deutschland. Ständig wurden Ausstellungen wie etwa die "EQUITANA" und die "EURO-CHEVAL" beschickt. Alljährlich fand eine Bundesschau statt. Alljährlich fand eine Züchter-Versammlung statt ; von Schleswig-Holstein bis Bayern in allen Bundesländern stattfindend.

Wenn heute auch behauptet wird, dass das Zuchtmaterial der 1980-ger Jahre nur mittelmäßig gewesen wäre, so kann diese Behauptung weder angezweifelt noch bestätigt werden. Gute Dartmoorponies wurde nach unserer Meinung aus England NIE abgegeben.

Nachfolgende ,zum Teil schon verstorbene, Züchter sollte man NIEMALS vergessen:

Der Ehren-Vorsitzende Dr.Eckardt Schulz, die Gebrüder Theophile, Helmut Stellbrink, Alfons Staudinger, Ehrenvorsitzender Ulrich Tettenborn, Adolf-Wilhelm Weitz, Familie Brook-Blauth, Familie Haag, Ernst Roskowitz und Helmut Elend. Zu derer finanzieller Opferbereitschaft, gewaltigem Arbeitseinsatz und gegenseitigem Vertrauen und Achtung, ist heute kein Züchter mehr bereit. Diese Attribute schaffen aber ein gedeiliches Miteinander und dienen der Zucht nicht unerheblich.

Ganz wichtig ist, daß man nicht nur Dartmoorponies züchtet, sondern der Zuchtbetrieb auch mit den Tieren arbeitet. Der interessierte Käufer MUSS unbedingt die Möglichkeit haben , das Pony bei seiner Arbeit zu sehen und zu begutachten. Dieses geschah schon immer im Süden der Bundesrepublik. Zum Beispiel:

Auf dem Gestüt "REISERTAL" in Kronwieden /By. Bei Fam.Stellbrink in Neckarrems/Bad.-Wttbg. Reitstall Haag Stuttgart, Ponyfarm &.Gestüt "DIE PFALZ" 67454 Hassloch.  Wanderreitstation "Forsthaus Erzenhof" Biederbach/Schwarzwald. Reitstall &. Dartmoorzucht "Rheinschanze" Schwegenheim , sowie das Gestüt "Maplehill" bei Freiburg.

In Nord-Deutschland sind es Rita Rumohr Kock und Hans Eilers, sowie BESONDERS der Ponypark Padenstedt, welche mit ihren Dartmoorponies arbeiten. Alle anderen Betriebe sind zum großen Teil nur Züchter.

Nationale Ausstellungen auf denen unsere Dartmoor-Ponie´s vertreten waren

"EQUITANA" Weltausstellung der Pferde                 Essen

"EUROCHEVAL" Europamesse der Pferde                Offenburg/Baden

"HIPPOLOGICA" Pferdemesse am Funkturm            Berlin

"DLG-Ausstellung" Deutsche Landwirtschaftsausstellung Frankfurt/M. und Hannover

"Lypsia"     Pferde-Ausstellung                                Leipzig-Markkleeberg

"Pferd-Jagd und Fischen"                                       Erfurt

"EQUIMUNDO"  Süddeutsche Pferde-Ausstellung       Mannheim  und Karlsruhe

"MAI_MARKT"   Pferde-Zucht-Ausstellung                 Mannheim

"NORLA"  Norddeutsche Landwirtschaftsausstellung  Rendsburg

"Südhannoversche Landwirtschaftsmesse"                Soltau

 

Internationale Ausstellungen und Auftritte mit unseren Dartmoor-Ponie´s:

"EURO-PONY"  Europa-Ausstellung der Ponie´s          Tours/Loire (Frankreich

"EUROPA-SHOW" der Ponie´s                                   Paris la Plage / Le Touquet (Calais) Frankreich

"PONY-Tage"                                                           Bemmel , (Niederlande)

Gastspiel  an der polnischen Staats-Oper                    Warschau (Polen)

Gastspiel bei RTL in                                                  Luxemburg

Gastspiel bei der "Spanischen Hof-Reitschule"             bei Deutschland-Gastspiel in St.Wendel/Saarland

Gastspiel                           in                                   Kopenhagen (Dänemark)

Gastspiel                           in                                   Mailand (Italien)

 

Deutsche Literatur in der unsere Dartmoor-Pony-Zucht erwähnt und besprochen wird :

Titel:                                            Verfasser:                                       Verlag:

Deutschlands beste Ponie´s         Winfried Paul                  Deutscher Landwirtschaftsverlag, München

Das richtige Pferd für mich        Susanne Kronenberg                         Gondrom-Verlag

Pony´s                                    Dr.Uppenborn / Schwark                    Ulmer-Verlag

Die britischen Ponyrassen                           Haller                              

Freizeit mit Pferden                     Christine Lange                                 Schneider / Wendy

Pony´s                                        Marzinek-Späth                                 Schneider / Wendy   

Kleinpferde                                  Dr.Flade / Gieß                                  V.E.B. Verlag Berlin

Ponyreiten, ernst genommen         Kapitzke /Zika                                   Paul Parey Verlag , Berlin

Pferde-Sportbuch                                                                                equi-Touring - Verlag

 

Internationale Bücher, welche unsere Dartmoorzucht erwähnen:

"Pasme Konj"                                    Saso Krumpak                              Universität Ljubljana

"Atlarim"                                           Hamza Civi                                  Universität Gaziantep (Türkei) 

Die Interessen der Dartmoorpony-Züchter vertritt die 1994 in´s Leben gerufene "Interessengemeinschaft der Dartmoorpony-Züchter und Freunde in Deutschland" e.V. , kurz I.G.Dartmoor-Sie ist die Nachfolgerin der 20 Jahre davor gegründeten

Deutschen Dartmoorpony-Züchtervereinigung.

Auskunft in Süddeutschland bietet:  Ulrich Tettenborn, Ponyfarm &.Gestüt "DIE PFALZ" 67454 Hassloch in der Pfalz. Tel.: 06324-3614.